Schamanische Heilsitzung

Unsere Gesellschaft ist geprägt von Erfolg und Schnelllebigkeit, was wir oft als Stress in uns wahrnehmen. Auf unserem Lebensweg haben wir verlernt, auf unser Herz zu hören und unserem eigenen Seelenweg zu folgen. Um uns wieder mit unserer Seele zu verbinden, müssen wir mit ihr in Kontakt treten, was in der schamanischen Heilsitzung möglich ist. Heilung ist immer ganzheitlich zu betrachten. Krisen und Symptome sind äußere Anzeichen auf Prozesse und Bedürfnisse im Inneren, denen wir unsere Aufmerksamkeit und Beachtung widmen sollten. Geben wir diesem genügend Raum, kann die Seele Heilung erfahren.

Wie läuft eine schamanische Heilsitzung ab?

Ich lade dich zu einem kostenlosen Gespräch ein, indem du alles erzählen kannst, was dir wichtig ist. Auf diesem Weg lernen wir uns näher kennen und können einschätzen, ob wir miteinander arbeiten möchten. Auch erfährst du in diesem Gespräch, was dir die schamanische Heilsitzung bringen kann und wieviel Sitzungen sinnvoll wären.

Bevor wir mit der schamanischen Arbeit beginnen, sprechen wir über dein Anliegen und dessen Hintergründe. Haben wir den Fokus der Heilung festgelegt, beginnen wir mit der Ritualistik. Diese ist individuell auf dich abgestimmt und richtet sich nach deinem Anliegen.

In der Anwendung verschiedener Methoden erfährst du im Kontakt mit deiner Seele einen heilsamen Weg. Da jeder anders ist, gibt es keinen standardisierten Ablauf. Wichtig ist deine Bereitschaft, in den Prozess der Selbstheilung zu gehen. In liebevoller Annahme deiner Themen wirst du dir deiner Stärken und Fähigkeiten bewusst, die dich in deiner momentan schwierigen Lebenssituation unterstützen können. Du erkennst alte Muster, die du loslassen kannst, um dein eigenes innewohnendes Potenzial zu entdecken. Da wir mehr sind, als die Summe unserer Erfahrungen, ermöglicht es dir auf dem Weg der Heilung zu erkennen, wer du wirklich bist. Die Rückholung und Integration von Seelenanteilen ist in dem Prozess des Ganzwerdens entscheidend, um in die eigene Kraft zu gelangen.

Die Basis für die schamanische Arbeit ist das gegenseitige Vertrauen und die Bereitschaft zu- und loszulassen. Selbstreflexion und der Wille, die eigenen Themen anzuschauen, ist Voraussetzung für den Heilungsprozess. Heilung passiert in dem Umfang, was für dich gerade in dem Moment verkraftbar ist. Da jede Wirkung auf einer gesetzten Ursache beruht, begleite ich dich auf deiner Entdeckungsreise zu dir selbst, damit du die Lösung der Blockaden erkennst. Dabei gibst du das Tempo vor.

Im Anschluss werden wir in einem Nachgespräch über die schamanische Reise oder das gemachte Ritual sprechen. Ich berichte dir über alles Wahrgenommene und was an Heilung passieren durfte. Da auch Seelenanteile zurückgebracht werden, sprechen wir über eine mögliche Integration deiner Seelenanteile.

Schamanischen Heilsitzung

Motherdrum-Healing

Beim Motherdrumming legst du dich unter die Riesentrommel. Deine wichtigen Begleiter auf deiner Reise werden die Kräfte der Pflanzen und die der Heilsteine sein.

Während du dich vom tiefen Urklang der Motherdrum getragen auf die Seelenreise begibst, wird dein Gedankenkarussell durchbrochen und deine eigene Präsenz tritt in den Vordergrund. Die Schwingungen der Motherdrum durchfließen dein Energiefeld und verbinden sich gleichzeitig mit dem Energiefeld der Erde und des Kosmos. Unterstützend sind dabei die Pflanzenhelfer und Heilsteine, die du vorher auswählst und von uns integriert werden.

Durch das gleichmäßige Bespielen der Motherdrum kommt jede einzelne Zelle zum Schwingen und alle Körperebenen werden freivibriert. Blockierte Energiefelder werden gelöst und können wieder frei fließen, was für uns zurückgewonnene Lebensenergie bedeutet und Lebensumstände sich nachhaltig verbessern.

Motherdrum-Healing